Schutzburg - Wir helfen dir!

 

Der öffentliche Raum wird von Kindern gern und ausgiebig genutzt. Den Großteil ihrer Zeit im Freien verbringen Kinder und Jugendliche in Bereichen, die nicht eigens auf sie zugeschnitten sind und dadurch manchmal Gefahren und Risiken bergen. In kritischen Situationen in der Öffentlichkeit fehlt es Kindern und Jugendlichen an sozialen Strukturen, die ihnen Sicherheit geben können.

Die Gesellschaft trägt Mitverantwortung für einen sicheren Aufenthalt von Kindern im öffentlichen Raum. Die im Projekt aktiven Kommunen haben sich sich daher entschlossen, ein soziales Netzwerk von ausgesuchten Partnern für Kinder im öffentlichen Raum einzurichten, die Schutzburgen®.

Oft sind es nur kleine Nöte, die Kinder belasten. Doch auch dann ist es wichtig, dass Kinder wissen, wem sie vertrauen können und wo sie Hilfe bekommen.
Die Schutzburgen
® sind von außen deutlich durch das Schutzburg®-Logo gekennzeichnet. Wenn Kinder die freundliche Burg an der Ladentür sehen, wissen sie, dass sie sich vertrauensvoll an die Mitarbeiter/innen wenden können.

Das Netzwerk aus Schutzburgen® wird von starken Partnern gebildet. Das sind Einzelhandels- und Handwerksbetriebe, Sparkassen und Banken, Arzt- und Therapeutenpraxen, kommunale Einrichtungen wie Bibliotheken, Schulen und Ämter sowie die Kirchen. Privatpersonen können nicht Partner werden.
Alle Partner haben sich ehrenamtlich bereit erklärt, durch ihr Engagement zu mehr Kinderfreundlichkeit beizutragen und Ihren Kindern nach bestem Wissen und Gewissen zu helfen.